Stoffwindelberatung HalloStoffy

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der
HalloStoffy – Anica Roth und Marion Meid GbR

§1 Grundsatz

(1) Mit der Annahme eines Angebotes der Stoffwindelberaterin (nachfolgend Veranstalter genannt) akzeptiert der Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

§2 Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen sowie deren Buchung zwischen dem Kunden und dem Veranstalter in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung.

(2) Kunde ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§3 Vertragsabschluss

(1) Der Vertrag kann mündlich, telefonisch oder schriftlich (Email, Kontaktformular) zustande kommen, und zwar durch eine Buchungsbestätigung seitens des Veranstalters oder durch Annahme eines Terminangebotes durch den Kunden.
Ein Rücktritt vom Vertrag ist unter bestimmten Bedingungen möglich.

(2) Vertragspartner bei Vertragsabschluss ist

HalloStoffy
Anica Roth und Marion Meid GbR
Zissener Straße 3
53498 Gönnersdorf.

§4 Vertragsgegenstand

(1) Vertragsgegenstand sind Buchungen von Dienstleistungen der Stoffwindelberatung (persönliche Beratung, Stoffwindelparty, Workshop). Details der jeweiligen Angebote sind auf der Homepage www.hallostoffy.de erläutert.

§5 Preise

(1 ) Es gelten die zum Zeitpunkt der Buchung auf der Homepage www.hallostoffy.deaufgeführten Preise. Diese enthalten gem. § 19 (1) UStG keine Mehrwertsteuer.

(2) Die Dauer der Beratungszeit ist immer individuell und richtet sich nach dem Beratungsauftrag des Kunden. Sie beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt, auch bei Zuspätkommen des Kunden. Die Beratungszeit endet mit der Abrechnung des Honorars.

(3) Das Honorar für eine persönliche Beratung bzw. eine Stoffwindelparty sowie die zusätzlich anfallenden Anfahrtskosten sind sofort nach Leistungserfüllung an Ort und Stelle in bar zu begleichen.

(4) Die Teilnahmegebühr für Workshops ist per Vorkasse (Überweisung, bar) zu entrichten.

§6 Verantwortungsbereich

(1) Der Veranstalter ist verantwortlich für die professionelle, herstellerunabhängige, fachkundige und auf dem neuesten Stand befindliche Beratung.

(2) Der Kunde ist verpflichtet, auf gesundheitliche Einschränkungen und Diagnosen hinzuweisen, die eine Beratung beeinträchtigen, erschweren oder verhindern oder dritte Teilnehmer*innen oder die Beraterin schädigen können.

§7 Rücktritt

(1)  Der Kunde hat das Recht, die gebuchte Dienstleistung spätestens 24 Stunden vor dem Termin schriftlich oder telefonisch abzusagen. Ihm entstehen dadurch keine Kosten.

(2) Erscheint der Kunde ohne Absage nicht zur Beratung oder erfolgt die Absage 24 Stunden oder kurzfristiger vor Beginn der vereinbarten Beratung bzw .des Workshops, entsteht eine vom Kunden zu tragende Ausfallgebühr von pauschal 40€, bei Workshops entsteht eine Ausfallgebühr in Höhe der Teilnahmegebühr.
Wird innerhalb von vier Wochen ein Ersatztermin vereinbart, so wird der gezahlte Betrag voll angerechnet.

(3) Der Rücktritt ist zu richten an

HalloStoffy
Anica Roth und Marion Meid GbR
Zissener Straße 3
53498 Gönnersdorf.
info@hallostoffy.de

(4) Der Veranstalter behält sich vor, aus zwingenden, insbesondere krankheitsbedingten Gründen eine Beratung abzusagen. Dem Kunden entstehen daraus keine Ansprüche, sofern vom Veranstalter ein Ersatztermin angeboten wird.

§8 Haftung

(1) Die Teilnahme an der Beratung sowie die An-und Abreise erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr.

(2) Der Kunde verpflichtet sich, vor der Dienstleistung etwaige gesundheitliche Einschränkungen oder Besonderheiten bei Eltern oder Kind mitzuteilen. Eine medizinische Beratung erfolgt nicht.

(3) Es liegt in der Verantwortung des Kunden, das Erlernte fachgemäß auszuführen. Für (Folge-)Schäden durch unsachgemäße Handhabung wird keine Haftung übernommen.

§9 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Der Veranstalter kann die AGB jederzeit ändern, jedoch nur mit Wirkung für die Zukunft.

§10 Salvatorische Klausel

(1) Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkung auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Stand: 12/2019

Menü schließen